Sie befinden sich hier:
Start >> Veranstaltungen >> Tanz/Ballett >> CIE. TOULA LIMNAIOS
Mittwoch, 20. Februar 2019 20:00

CIE. TOULA LIMNAIOS

wut - Modernes Tanztheater mit der preisgekrönten Berliner Compagnie

Auf vielfachen Wunsch erweitert die EMPORE Buchholz erstmals ihr Programm um modernen, zeitgenössischen Tanz und hat mit Toula Limnaios eine „der renommiertesten Choreografinnen der europäischen Tanzszene“ (FAZ) nach Buchholz eingeladen. 1996 gründete die Künstlerin gemeinsam mit dem Komponisten Ralf R. Ollertz ihr eigenes Tanz-Ensemble. Renommierte Auszeichnungen wie der des „Meeting Neuer Tanz“ und der „George Tabori Preis“ folgten. Ihre Beckett-Trilogie unter dem Titel „atemzug“ wurde für ZDF/arte verfilmt. Seit 2003 ist ihre eigene Spielstätte HALLE TANZBÜHNE BERLIN eine der angesagtesten Adressen für zeitgenössischen Tanz in Deutschland und kann eine ungewöhnliche Erfolgsgeschichte vorweisen: hier ist nahezu jede Vorstellung ausverkauft.

 

„Zu sehen bekommen die Zuschauer  traumwandlerische Bilder, poetisch-sensible und intime Impressionen, bei denen sich sehr gerne reales und surreales vermischen. Werke, aus denen man mitunter schwebend herausgeht. Die Bilderwelten sind geradezu magisch.“ (RBB-Kulturradio, 2006)

 

 In „wut“ geht es um Erschütterung und Protest. Es stürzt in eine Welt von Widersprüchlichkeiten und zutiefst empfundener Unruhe. Eine Choreographie einer unterschwellig vibrierenden Heraufbeschwörung und gleichzeitig etwas fiebrig Glühendes, die ein aufwallen der Wut verkörpert. Die Tänzer, begleitet von dem live auf der Bühne agierenden Komponisten Ralf R. Ollertz, steigern das Gären über und unter der Oberfläche, ergreifen eine der menschlichsten und unheimlichsten Emotionen. Das Stück „wut“ ist eine leidenschaftliche Antwort auf die Sprachlosigkeit der gegenwärtigen Gesellschaft und eine Position gegen den nebligen Zustand unserer Zeit. Ein Brennen unter der Haut, ein Kochen an der Oberfläche, ein Aufbrechen von Erregung, das einen Nerv trifft und schmerzhaft im Publikum widerhallt. Da die Tänzer für diese außergewöhnliche Produktion mehr Platz benötigen, vergrößern wir die EMPORE-Bühne in den Zuschauersaal hinein und schaffen den TänzerInnen noch mehr Raum.

Kritik:

„Toula Limnaios ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Berliner Choreografen. Sie ist eine Künstlerin, die noch an die kathartische Kraft des Theaters glaubt. Ihr Tanztheater ist poetisch und zeugt von großem handwerklichen Können.“ (Berliner Zeitung, 2012)

„… die Tänzer bringen den Ort zum explodieren …« (ZDF/Aspekte, 2015)

 „Limnaios, seit Jahren eine der auffälligen Erscheinungen im zeitgenössischen Tanz, bewegt sich auf der Höhe ihres künstlerischen Vermögens.“ (Neue Züricher Zeitung)

 

______________________________________

Fotos: © cyan

Produktionsnotizen

cie. toula limnaios in Koproduktion mit der Tafelhalle Nürnberg, der Tanzbühne Berlin und mit freundlicher Unterstützung des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa. 

Premiere 2012 / Getanzt wird ca. 65 Minuten (keine Pause)

Konzept/ Choreographie: Toula Limnaios

Musik und Live-E-Gitarre: Ralf R. Ollertz

Tanz/ Kreation: Daniel Afonso, Alba de Miguel/ Katja Scholz, Alessio Scandale, Priscilla Fiuza, Hironori Sugata/ Leonardo D´Aquino, Karolina Wyrwal

Technischer Leiter/ Lichttechnik: Felix Grimm

Lichtdesign: Jan Langebartels

Raum/ Kostüme: Antonia Limnaios/ Toula Limnaios

teilen



Öffnungszeiten Kartenkasse

  • Montag:09-14 Uhr
  • Dienstag:09-18 Uhr
  • Mittwoch:09-14 Uhr
  • Donnerstag:09-18 Uhr
  • Freitag:09-14 Uhr
  • Samstag:10-13 Uhr
  • Empore Buchholz

  • Breite Straße 10
    21244 Buchholz / Nordheide
  • Karten-Telefon:04181 / 28 78 78
    Telefon-Büro:04181 / 28 78 70
    Telefax:04181 / 28 78 77
  • E-Mail:info@empore-buchholz.de
    Internet:www.empore-buchholz.de